Zur Landesmeisterschaft Rock´n´Roll von Brandenburg am 20.03.2010 in der Rolandhalle Perleberg

Der Rock´n´Roll ist IHR Leben!

Jonas und Tabea

Vor ….. Jahren gründeten Sybille und Edwin Rösel als ganz junges Tanzlehrerpaar mit viel Idealismus den ersten Rock´n´Roll –Club der DDR, auch damals schon mit viel Erfolg. Bis zum heutigen Tag trainiert Sybille 3 bis 4x in der Woche im Tanzcentrum Wittenberge in der Bahnstraße mit tanzbegeisterten Menschen von 4 – 50 ? diesen tollen Akrobatiktanz, der sich sogar zum harten Wettkampfsport gemausert hat.

Damals, in der Zwischenzeit und heute kann „Eddie`s Rock´n´Roll-Club“ auf zahlreiche Erfolge, Titel und Pokale verweisen, die nur durch Enthusiasmus, Zeitaufwand, Organisation, freundschaftliche Atmosphäre, fachliches Wissen, tolle Ideen und endlose Geduld und Motivationsfähigkeit der Trainer Sybille und Edwin möglich waren und sind.

Rock´n´Roll sieht ganz leicht und unbeschwert aus, aber um derartig atemberaubende Vorstellungen zu bieten, müssen Trainer und Paare viel Zeit investieren und auch Rückschläge und Enttäuschungen hinnehmen. Jedoch sind Applaus und Anerkennung des Publikums für jeden Tänzer der größte Lohn, und da in diesem Jahr die Landesmeisterschaft des Landes Brandenburg und das Nordcupturnier sowie der Breitensport von Tanzcentrum organisiert und in der Perleberger Rolandhalle ausgetragen wird, wünschen wir uns ein reges Publikumsinteresse und ein gutes Gelingen und allen Paaren eine sportlichen, fairen Wettkampf und viel Erfolg.

 

Lea-Sophie Friede und Leon Weber sind unsere Landesmeister in der Schülerklasse!

Faszinierende Begeisterung für Top-Leistungen in allen Klassen

Ein Landesmeister- und zwei Vize-Landesmeistertitel sowie ein Silberpokal in der Beginnerklasse für das gastgebende Tanzcentrum

Das Tanzcentrum Wittenberge hatte mit Hilfe vieler Hände aus dem Verein und der Elternschaft und der Unterstützung netter Sponsoren ein anspruchsvolles Turnier in der Perleberger Rolandhalle auf die Beine gestellt, wo es Spaß machte zu tanzen und auch zuzuschauen. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Bildung , Jugend und Sport ,Holger Rupprecht, und des Bürgermeisters der Stadt Perleberg, Fred Fischer, sah ein tolles Publikum beeindruckende sportliche Leistungen von angetretenen Paaren mit großem Erfolg der heimischen Mannschaft.

So konnte sich unser Schülerpaar Lea-Sophie Friede und Leon Weber nach einer gekonnt und spritzig vorgetragenen Choreographie im ersten eigenen nagelneuen Kostüm sofort in die Zwischenrunde und anschließend ins Finale tanzen und nahm mit strahlenden Augen und zitternden Händen zuerst den Pokal für den 3. Platz im Nordcupturnier und anschließend den großen Landesmeisterpokal für das beste Schülerpaar des Landes Brandenburg in Empfang. Überglücklich wurden beide von den ihren stolzen Eltern und Großeltern, der Trainerin und den Vereinskameraden in die Arme geschlossen.

Sieger bei den Landesmeisterschaften

Madita Kudla und Konstantin Sell sowie Julia Lemm und Adrian Becker erreichten die Zwischenrunde der Schülerklasse und verpassten das Finale nur knapp, können sich aber über den 3. und 4. Rang in der Landeswertung freuen.

Tabea und Jonas Gagelmann tanzten bei diesem Turnier zum ersten Mal in der Juniorenklasse, in welcher schon Akrobatiken erlaubt sind. Sie konnten mit ihrer neuen Folge sehr überzeugen und erreichten Platz 2 im Nordcupturnier und den Vizelandesmeistertitel.

Unser C-Klasse- Paar Anne-Kathrin Kickstein und Tommy Müller konnte sich mit einer Superleistung überzeugend für das Finale qualifizieren, bot tollen Rock´n´Roll und es fehlte nur ein Quäntchen Glück zum Landesmeistertitel. Mit dem 3. Platz im Nordcupturnier standen sie auf dem Treppchen und genossen den tosenden Beifall ihrer zahlreichen Fans. Unsere Breitensportpaare lieferten sich als Anfänger in einem starken Starterfeld in der Beginnerklasse 1 und 2 einen großen Kampf. Leider zeigten einige unsere jüngsten Paare ein wenig Nerven vor so zahlreichen Publikum und so konnten die guten Trainingsleistungen nicht ganz abgerufen werden. Anuk Temmler und Ian Tok Mauke erreichten das Finale, Natalie Thiemig und Michel Paasch sowie Johanna Wolf und Niklas Bahr wurden kleine Taktfehler zum Verhängnis, schade!

Ebenso freuen wir uns über die guten Leistungen von Laura Maslo und Lennart Jaap( Platz 4), Marie Thiemig und Hannes Paasch, Isabell Becker und Matthias von Kindowski, Leonie Balk und DeanThiede, die in der Beginnerklasse 2 ihre Folgen vorstellten.

Eine ganz große Freude erlebten Stephanie Dulisch und Max Jannasch, die nach einer sehr guten Leistung sofort ins Finale einzogen und in der Beginnerklasse 2 einen der begehrten Pokale (2. Platz) in Empfang nehmen durften. Überglücklich standen beide auf dem Treppchen.